Registrierung Kalender Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren User-MapStartseiteZum Portal Bilder-Galerie





Tango-Forum.info » Tangolose Themen » Andere Wohnwagen » Sport & fun 1.300kg GG Bj. 99 mit zwei Einzelbetten » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  3  4  5  6  ...    »  ]
Dorti11
Tango-Fürst




  Zeige Dorti11 auf Karte
Dabei seit: Juli 2006
Mitgliedsnr.: 468
Herkunft: nähe Dortmund
Beiträge: 555
Tango EZ: keinen mehr
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von Dorti11 suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:

Hi,
mir ist da was beim Stöbern untergekommen.
Auf der vorletzten Seite ist ein Grundriss vom Sport & Fun zu sehen.
Vielleicht hilfts

Sport & Fun Grundriss

Und ich hab noch ein paar Fundstücke ins genannte Verzeichnis der Gallery eingestellt.



Danke....das bringt schon etwas Licht in mein Dunkel...


__________________
[SIZE=1]Ab jetzt unterwegs mit Eriba Nova 580 SL und voller Rentnerausstattung[/SIZE]

09.12.2008, 08:23 Dorti11 ist offline   Profil von Dorti11 Füge Dorti11 deiner Freunde-Liste hinzu Email an Dorti11 senden
transalp
Chef-Tangoianer




Dabei seit: Mai 2007
Mitgliedsnr.: 605
Herkunft: Sauerland
Beiträge: 272
Themen-Starter
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von transalp suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

So, über die Feiertage habe ich nicht viel gemacht.
Unter dem linken Bett habe ich einen weiteren Luftaustritt gesetzt.
Die neue Heizung Trumatic E 2400 reicht zwar selbst bei minus 12° völlig aus, aber es war einfach zu kalt.

Unter die Lattenroste musste noch jeweils ein „Klappfuß“ gesetzt werden und um die Roste absolut klapperfrei zu fixieren, werden sie an den Kopfseiten mit jeweils einer M6 Inbusschraube festgeschraubt.
Die hoch gestellten Lattenroste werden nun von jeweils einer Stütze (ehemalige Seitenteile des Original-Lattenrostes) gehalten. Werden die Stützen nicht gebraucht, hält sie ein 50mm Gummi O-Ring (Dichtung von HT-Rohren) unter dem Rost.



Die Bilder sind in der Gallery.

Als Nächstes werde ich eine klappbare Ablagefläche am Fußende der Betten für einen Laptop bauen. Das wird sicherlich noch ein paar Tage dauern. Es ist mir in meiner Werkstatt einfach zu kalt.

transalp



Gruß

04.01.2009, 19:19 transalp ist offline   Profil von transalp Füge transalp deiner Freunde-Liste hinzu Email an transalp senden
speedy
Ober-Tangoianer





Dabei seit: Juli 2004
Mitgliedsnr.: 239
Herkunft: Wien
Beiträge: 245
Tango EZ: 09.2001
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von speedy suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hi Transalp.

Dein Umbau schaut gut aus und macht Sinn. Da sieht man was man aus wenig Raum machen kann.

Hab mir mal einen S+F innen angeschaut, mir war er zu klein. Aber mit den 2 Einzelbetten is schon ein bißchen mehr Platz und man kann eines davon als Sofa nutzen. Der Stauraum darunter wird auch zugänglicher.

Nich schlecht!


speedy


__________________
Renault Trafic dCi 2.0 114, ein paar Motos und immer viel Zeugs dabei!

04.01.2009, 20:15 speedy ist offline   Profil von speedy Füge speedy deiner Freunde-Liste hinzu Email an speedy senden
transalp
Chef-Tangoianer




Dabei seit: Mai 2007
Mitgliedsnr.: 605
Herkunft: Sauerland
Beiträge: 272
Themen-Starter
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von transalp suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

So, es geht weiter.
Verschiebbarer Klapptisch vorne für Laptop bzw. TV

Den Deckel einer „Sitzkiste“ habe ich durch eine in grau RAL 7004 lackierte Sperrholzplatte ersetzt, zur Tischplatte zurecht gesägt und umfunktioniert. Zweieinhalb Fensterbänder und ein 8mm VA-Rohr bilden das Scharnier. Heruntergeklappt und nach links verschoben, steht das Tischchen nun mittig zwischen den Betten. Abgestützt von einer schräg stehende Stütze, die man nicht versehentlich umklappen kann.
Nach rechts geschoben, wird der Tisch bündig zur Vorderwand hochgeklappt und arretiert. Der Fuß wird durch einen Magneten gehalten.

Bilder stehen in der Gallery.

Die nächsten Aufgaben: Antennenmontage und Dachdurchführung, Kederschienen für Caravanstore und einen Klapptisch für die Außenwände.

Bis zum nächsten Urlaub wird das Häuschen perfekt.
Bilder und Beschreibung stelle ich selbstverständlich ein.







10.02.2009, 19:08 transalp ist offline   Profil von transalp Füge transalp deiner Freunde-Liste hinzu Email an transalp senden
transalp
Chef-Tangoianer




Dabei seit: Mai 2007
Mitgliedsnr.: 605
Herkunft: Sauerland
Beiträge: 272
Themen-Starter
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von transalp suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Dachdurchführung, Solarmodul, DVB-T und Autoradio Antenne.
Löcher im Dach sind immer ein Problem. Man kann sich noch so viel Mühe geben, wenn es eine undichte Stelle gibt, sieht man meistens nur wo das Wasser herauskommt, aber die Suche nach dem Leck ist mühsam.
Nun hat meine Radioantenne ihren Geist aufgegeben. Ich bin mir sicher, wenn ich das Teil austausche, werde ich sämtliche Dichtflächen mühsam säubern müssen. Wenn diese Antenne mal getauscht werden muss, habe ich wieder das gleiche Problem. Außerdem will ich eine DVB-T Antenne aufsetzen und evtl. später einmal ein Solarmodul, dessen Kabel muss auch in den WoWa.
Auf dem Markt werden Dachdurchführungen angeboten, lösen aber nicht die Probleme mit der Antennenmontage. Darüber zerbreche ich mir seit Monaten den Kopf.
Nun bin ich fündig geworden (man weis ja gar nicht, was so alles auf dem Markt angeboten wird).
Sogenannte Klemmdosen aus Aluminium-Druckguss (gibt es in diversen Größen) sind zwar schweineteuer, aber das Ei des Kolumbus! Schutzart IP67 (Druckwasser und Staubdicht).
Diese Dose wird in Sika gesetzt und mit dem Dach verschraubt (wegen des Massekontaktes). Kabeleinführung durch den Boden der Dose in den WoWa. Auf den abnehmbaren Deckel (mit Neoprendichtung) werden die Antennen in Knuddelkitt gesetzt und festgeschraubt. Vier M5 Schrauben setzen den Deckel fest.
Weitere Kabel können durch eine (oder mehrere) PG16 Quetschverschraubung, bzw. Thorsmann-Tüllen (ebenfalls IP 67) in die Dose eingeführt werden.
) Zukünftige Reparaturen oder Ergänzungen: Deckel ab, das Nötige schrauben, Deckel drauf, fertig.

Fotos sind in der Gallery.

Gruß

Transalp




25.02.2009, 17:33 transalp ist offline   Profil von transalp Füge transalp deiner Freunde-Liste hinzu Email an transalp senden
transalp
Chef-Tangoianer




Dabei seit: Mai 2007
Mitgliedsnr.: 605
Herkunft: Sauerland
Beiträge: 272
Themen-Starter
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von transalp suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Kleiner Tisch, rechts oder links am Wohnwagen einhängbar.
Es wird wärmer und es geht zügig weiter.
Vorhanden war eine Aluminiumplatte, die vor rd. 25 Jahren als Abdeckung einer Omnibus-Dachluke diente und ein kleiner, gammeliger Klapptisch. Wichtig: Um Bodenunebenheiten auszugleichen sind sämtliche Beine höhenverstellbar.
Arbeitsschritte: Tischbeine nebst Halterung abbauen, schleifen, lackieren und mit der „Dachluke“ verschrauben. Aushängbare Scharniere (mit Edelstahlbolzen) und die Arretierung verbohren. Überflüssige Löcher in der Platte beidseitig ansenken und mit Aluminiumnieten verschließen. Die Fläche plan schleifen, spachteln, schleifen und in RAL 5004 lackieren. Scharniere und Arretierung befestigen.
Wohnwagen waagerecht stellen den Tisch mit der Wasserwaage ausrichten und rechts und links montieren.
Den Tisch werfen weder Hund, Katze oder Fuchs um, wenn sie nachts ihre „Kontrollgänge“ auf dem Platz machen.
Und wenn es endlich aufhört zu regnen, werden die Kederschienen montiert.
Gruß
Transalp





27.02.2009, 17:15 transalp ist offline   Profil von transalp Füge transalp deiner Freunde-Liste hinzu Email an transalp senden
Hägar
Administrator




  Zeige Hägar auf Karte
Dabei seit: November 2005
Mitgliedsnr.: 391
Herkunft: Ihrlerstein, Bayern
Beiträge: 1312
Tango EZ: keinen mehr :(
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von Hägar suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hi Transalp,

möchtest Du nicht auch zu dem Tangotreffen kommen

Dein S&F würde sicher den ein oder anderen brennend Interessieren


__________________
Grüße aus dem Südosten

27.02.2009, 17:50 Hägar ist offline   Profil von Hägar Füge Hägar deiner Freunde-Liste hinzu Email an Hägar senden Homepage von Hägar
transalp
Chef-Tangoianer




Dabei seit: Mai 2007
Mitgliedsnr.: 605
Herkunft: Sauerland
Beiträge: 272
Themen-Starter
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von transalp suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Mögen möchte ich schon.
Schrauber und Mopedfahrer auf einen Haufen, da gibt es sicherlich einiges zu "fachsimpeln".
Wann und wo findet es denn statt?

Gruß

Transalp

27.02.2009, 18:28 transalp ist offline   Profil von transalp Füge transalp deiner Freunde-Liste hinzu Email an transalp senden
Hägar
Administrator




  Zeige Hägar auf Karte
Dabei seit: November 2005
Mitgliedsnr.: 391
Herkunft: Ihrlerstein, Bayern
Beiträge: 1312
Tango EZ: keinen mehr :(
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von Hägar suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Tangotreffen 2009

Schau in den Fred, da steht alles drinnen


__________________
Grüße aus dem Südosten

27.02.2009, 18:42 Hägar ist offline   Profil von Hägar Füge Hägar deiner Freunde-Liste hinzu Email an Hägar senden Homepage von Hägar
transalp
Chef-Tangoianer




Dabei seit: Mai 2007
Mitgliedsnr.: 605
Herkunft: Sauerland
Beiträge: 272
Themen-Starter
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von transalp suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo Hägar,
im Moment kann ich noch nicht sagen, ob wir (meine Wenigkeit, Frau, S&F & Moped) über Pfingsten kommen können.
Wenn es sich (hoffentlich) so ergibt, werden wir sicherlich noch einen Platz finden.

Gruß aus dem Sauerland

Transalp

28.02.2009, 16:49 transalp ist offline   Profil von transalp Füge transalp deiner Freunde-Liste hinzu Email an transalp senden
transalp
Chef-Tangoianer




Dabei seit: Mai 2007
Mitgliedsnr.: 605
Herkunft: Sauerland
Beiträge: 272
Themen-Starter
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von transalp suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

2 Kederschienen für 1,90m Fiamma Caravanstore.

Am Heck haben wir bereits ein solches Teil. Damit es gerade angebracht werden konnte, habe ich die Heckleiter um 60mm gekürzt und tiefer gesetzt.

Es gefällt uns, ist leicht und unkompliziert zu handhaben. Also muss für die Seite ein weiterer Sonnen- bzw. Regenschutz her. Je nachdem, wie der Wagen steht, soll das Segel rechts oder links aufgehängt werden.

Also los, die Sonne scheint!

2 schmale 2,00m Kederschienen werden alle 200mm in Höhe der hinteren Schienen mit Bechernieten aus Alu-VA angepoppt.
Bechernieten, weil dadurch die Verbindung wasserdicht wird. Der Dorn der Nieten ist aus VA. So verhindere ich, dass sich Rost bildet und am Wagen herunterläuft. Zusätzlich ist die Schiene mit einer Sika-Raupe angeklebt.
Um überhaupt die Nieten einsetzen zu können, habe ich mir ein kleines Werkzeug gebaut (Foto in der Gallery). Ein Stückchen Stahl, 5 x 10 x 50mm. Zwei 2,5mm Bohrungen angebracht und eine mit M3 Gewinde und einer Schraube als Griffversehen. Nun kann ich die Niete in die vorgebohrten Löcher stecken, den Nietdorn durch mein „Werkzeug“ führen und mit meiner Nietzange vor der Kederschiene den Niet einziehen, ohne die Schiene aufzubiegen oder zu vermacken.

Aber VORSICHT beim Nachmachen! Weil der Klemmbereich max. 3mm beträgt habe ich 3,2 x 8mm Bechernieten eingesetzt. Bei diesen Nieten ist der Dorn nur 1,7mm dick. Die normalen „Heimwerker-Nietzangen“ fassen aber meistens erst ab 2,3mm so gut zu, dass der Dorn abgerissen wird. Ausserdem dehnt sich der zähe VA-Dorn und reisst nicht so „knackig“ ab wie ein normaler Stahldorn.
Ergebnis: bei der 1. Leiste konnte ich 3 Nieten, die schon leicht angezogen waren, nicht endgültig festziehen. Die Dorne hatten sich gelängt und waren noch dünner geworden. Die Nietzange fasste die Dorne nicht mehr. Ausbohren war nicht möglich, da die Dorne noch festsaßen. Durchstossen ging ebenfalls nicht, da Bechernieten.
2 Stunden gefummelt um die Nieten zu entfernen!! Dorne mit einer Spitzzange abbrechen, mit einem Dremel abschleifen und dann ausbohren.

Dann mit einer vernünftigen Nietzange, die auch 1,5mm Dorne packt, war die Aktion in einer viertel Stunde erledigt.

Fotos sind in der Gallery.

Was jetzt noch fehlt ist eine vernünftige Möglichkeit, nasse Motorradklamotten aufzuhängen. Ich denke, dass ich im Toilettenraum eine Kleiderstange montieren werde. Hier wird geheizt und „dauerentlüftet“.
Mal sehen.

Gruß
Transalp





07.03.2009, 18:27 transalp ist offline   Profil von transalp Füge transalp deiner Freunde-Liste hinzu Email an transalp senden
transalp
Chef-Tangoianer




Dabei seit: Mai 2007
Mitgliedsnr.: 605
Herkunft: Sauerland
Beiträge: 272
Themen-Starter
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von transalp suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,
so, die Kleiderstange ist montiert.
Allerdings fallen mir immer mehr Dinge auf, die man besser machen sollte.
Jetzt nervt mich die besch.... Stromversorgung mit dem billigen serienmäßigem Netzgerät von Dometic. Ungeregelter Gleichstrom bis ca. 18V.
Der Betrieb von elektronischen Geräten, wie Laptop oder Trumageräten ist ohne weitere Regeleinrichtungen nicht möglich.
Ich denke, dass hier nur der Austausch gegen ein Schaudt- Schaltnetzteil Abhilfe schaffen kann.

Auch die Lösung des Abwasserproblems beschäftigt mich. Ein fest installierter Abwassertank wird wohl den darunter gestellten Kanister ersetzen.

Morgen werden wir in Naumburg sein und sicherlich haben sich einige schon mit diesen Problemen beschäftigt, bzw. Lösungen gefunden.
Es wäre schön, ein paar Tipps zu bekommen.

Bis morgen.

28.05.2009, 17:58 transalp ist offline   Profil von transalp Füge transalp deiner Freunde-Liste hinzu Email an transalp senden
Hägar
Administrator




  Zeige Hägar auf Karte
Dabei seit: November 2005
Mitgliedsnr.: 391
Herkunft: Ihrlerstein, Bayern
Beiträge: 1312
Tango EZ: keinen mehr :(
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von Hägar suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

bzgl Netzteil kann ich Dir einen guten Tip geben, mehr aber morgen


__________________
Grüße aus dem Südosten

28.05.2009, 18:07 Hägar ist offline   Profil von Hägar Füge Hägar deiner Freunde-Liste hinzu Email an Hägar senden Homepage von Hägar
transalp
Chef-Tangoianer




Dabei seit: Mai 2007
Mitgliedsnr.: 605
Herkunft: Sauerland
Beiträge: 272
Themen-Starter
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von transalp suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Weiter geht’s, es ist ja immer etwas zu verbessern.

Die serienmäßigen Ausdrehstützen wurden durch die wesentlich stabileren Stabilformstützen incl. der „Big Foods“ ersetzt.

Mein Sorgenkind, die besch… Stromversorgung wird nun optimiert. Mit diesem Projekt bin ich nun lange genug schwanger gegangen.

Angefangen hat es mit einer Beschwerde bei VW, dass die werksseitig eingebaute 13 polige Steckdose nur 10 Kontakte hatte. Die Kammern 10, 11 und 12 waren leer. Ein Anschluss des Jäger VCM Moduls war nicht möglich. Man kam mir entgegen. Für 139,99 baute mir der Freundliche in 2 1/2 Stunden den kompletten Nachrüstsatz gemäß DIN ISO 11446 ein. So gibt es garantiert keine Probleme mit dem Rechner und dem Bus-System.

Nun muss es sein, es wird eine „Totaloperation“.

Das Dometic-Netzgerät wird durch ein Schaudt CSV 409 mit 28A gesiebtem Gleichstrom ersetzt. Mit dem intregiertem Batterielademodul kann ich die ebenfalls neue 80Ah AGM Batterie laden. Der ebenfalls eingebaute Ladebooster lädt während der Fahrt den Akku mit 8A. Um gänzlich autark zu werden, besteht die Möglichkeit ein Solarpaneel mittels Solarregler anzuschließen (einfach nur einstecken). Ein netter Nebeneffekt wäre dann eine permanente Erhaltungsladung des Akkus. Wenn es sich dann ergibt, werde ich ein 55 bis 75W Paneel nachrüsten.

Um das Netzgerät einzubauen musste ich auf der 230V Seite zunächst einen Doppelsicherungsautomaten installieren und die 230V Leitungen in einer Anschlussdose verteilen.

Auf der 12V Seite werden Anhängerstecker und Leitung zu Verteilerdose erneuert und durch 12x 2,5qmm Kabel ersetzt. Hier musste ich lediglich den Innnendurchmesser des Dichtrings am Stecker mit dem Dremel für das dicke Kabel aufschleifen. Bohren war nicht möglich. Die Leitungen von der Verteilerdose zu den Kontakten 9 und 13 (Dauerstrom) müssen anders verlegt und die Leitungen zu 10 und 11 (Strom mit Zündung) neu gelegt und mit dem CSV 409 verbunden werden. Hier lege ich ein 4x2,5qmm Kabel von der Verteilerdose zum CSV. Auf das vorhandene Phonosieb kann ich nun verzichten, der Elektroanschluss der Truma-E-2400 muss also auch neu verlegt werden.

Nun zu dem 27kg Akku. Für den habe ich eine separate Halterung mit Deckel gebaut. Der „Klopper“ passt nun –gewichtsneutral- genau neben den Radkasten, incl. 40mm breitem Kabelkanal.
Akku, 40A Sicherung und Batterietrennschalter werden mit Rohrkabelschuhen und 10qmm HO7V-K Kabel verbunden. Vom Trennschalter bis zum CSV 409 reichen dann 70cm 2,5qmm Kabel.

Wenn es mich dann überkommt und ich meine, dass ein Mover angeschafft werden muss, kann ich am Trennschalter die Steuerung des Movers anschließen.

Schaun mer mal.

Für Fotos habe ich jetzt keine Zeit, wenn alles fertig ist mache ich ein paar Bilder und stelle sie ein.

lasst mich schrauben.

Gruß

Hartmut















30.03.2010, 20:05 transalp ist offline   Profil von transalp Füge transalp deiner Freunde-Liste hinzu Email an transalp senden
Hägar
Administrator




  Zeige Hägar auf Karte
Dabei seit: November 2005
Mitgliedsnr.: 391
Herkunft: Ihrlerstein, Bayern
Beiträge: 1312
Tango EZ: keinen mehr :(
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von Hägar suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo Hartmut,

da kann ich nur eines zu Deinen Umbauten sagen


__________________
Grüße aus dem Südosten

30.03.2010, 21:29 Hägar ist offline   Profil von Hägar Füge Hägar deiner Freunde-Liste hinzu Email an Hägar senden Homepage von Hägar
transalp
Chef-Tangoianer




Dabei seit: Mai 2007
Mitgliedsnr.: 605
Herkunft: Sauerland
Beiträge: 272
Themen-Starter
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von transalp suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Es bleibt mir nichts anderes übrig, da ich alles auseinander gerissen habe.
Aber immerhin habe ich den 230V-Teil schon wieder fertig.
Gruß
Hartmut

31.03.2010, 09:39 transalp ist offline   Profil von transalp Füge transalp deiner Freunde-Liste hinzu Email an transalp senden
transalp
Chef-Tangoianer




Dabei seit: Mai 2007
Mitgliedsnr.: 605
Herkunft: Sauerland
Beiträge: 272
Themen-Starter
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von transalp suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

So, ich habe fast fertig!
Neuen Netzanschluss mit Doppelsicherung, Verteilerdose und Steckdose installiert. Sämtliche Anschlusskabel verlängert. Neue "Plattform" für das Netzgerät gebaut, Schaudt CSV 409 eingebaut und angeschlossen.
Anhängerstecker mit 12x2,5qmm Kabel versehen und bis zur Verteilerdose gelegt.
4x2,5qmm Kabel (Kontakte 9, 10, 11 und 13) neu bis zum CSV 409 gelegt. Phonosieb an der Heizung entfernt, Heizung neu angeschlossen. 12V Spannungskonstanter der LED-Beleuchtung entfernt, funktionierte nur bei min. 3V Überspannung und die liegt nun nicht mehr an.
Kabelkanäle angepasst, Akkuhalterung gebaut und eingebaut, Hauptschalter und 40A Sicherung eingebaut.

Ich kann aber noch nicht wieder alles zusammenbauen, denn ich warte noch auf ein Solar-Lademodul, welches ich auch noch in der kleinen Kiste unterbringen werde.

Die Bilder stelle ich in die Gallery.

Gruß
Hartmut

PS: Es funktioniert hervorragend

18.04.2010, 19:12 transalp ist offline   Profil von transalp Füge transalp deiner Freunde-Liste hinzu Email an transalp senden
transalp
Chef-Tangoianer




Dabei seit: Mai 2007
Mitgliedsnr.: 605
Herkunft: Sauerland
Beiträge: 272
Themen-Starter
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von transalp suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

So, alles was ich habe ist installiert.
Laderegler, Kabelkanäle und 4qmm Leitungen zur Klemmdose auf dem Dach (da, wo die Antennen drauf sitzen) sind eingebaut.
Fehlt nur noch ein Solarmodul. Aber kommt Zeit, kommt auch sicher bald ein Modul.
Deckel drauf und Tür eingebaut, fertig.
Um nicht immer rangieren zu müssen, habe ich mir 7m Verlängerungskabel gebaut mit 12x2,5qmm. Eingestöpselt, Motor an und siehe da, das Schaudt macht, was es machen soll. Der Booster lädt, der Kühlschrank läuft auf 12V und die Beleuchtung des Rennkeils ist ohne Mängel. Motor aus = Kühlschrank aus.
Ich bin sehr zufrieden.

Bilder sind in der Gallery.

Gruß
Hartmut

NS. Die Teile des Sport & Fun, die ich nicht mehr benötige, habe ich bei Ebay eingestellt.

21.04.2010, 20:56 transalp ist offline   Profil von transalp Füge transalp deiner Freunde-Liste hinzu Email an transalp senden
transalp
Chef-Tangoianer




Dabei seit: Mai 2007
Mitgliedsnr.: 605
Herkunft: Sauerland
Beiträge: 272
Themen-Starter
  Autark mit Solarmodul.Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von transalp suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Autark mit Solarmodul.
Nun, nach fast 8 Wochen ohne PC, hatte ich viel Zeit weiter aufzurüsten.
Ein 55W Solara SM200 S Modul musste auf´s Dach. 2 zusätzliche Querstreben sollten es aufnehmen. Gebrauchte Querträger sind nicht zu bekommen, neue auch nicht! Also: weitersuchen. Fündig wurde ich bei www.motedis.com mit Item-kompatiblen und eloxierten Profilen. 2 Stangen a 2m, 1x 40x40 mit 90° Radius für die vordere Querstange und 1x 40x16 für die Hintere, Hammermuttern (Nut 10 / M8 für die Befestigung der Winkel an den Längsträgern), Befestigungswinkel, Nutensteine und Schrauben, alles aus einer Hand.
Fehlten nur noch 2 Stück 1m lange Alu-Winkelprofile 40x60x2. Aber da war ja dranzukommen.
Die leider nicht eloxierten Winkelprofile verbohrt, etwas geschliffen, 2x mit Klarlack lackiert und ans Modul gepoppt. Eine der 2 PG-Verschraubungen des Moduls dicht gemacht und die Kabel angeschlossen. Dann in den vorderen Querträger fünf Nutensteine eingeschoben und den Träger mit den Winkeln und Hammermuttern zwischen den Längsträgern befestigt. Das Modul mit dem Winkelprofil angeschraubt und dann den hinteren Träger ebenfalls mit 5 Nutensteinen versehen, bis ans Modul geschoben und ebenfalls mit dem Modul, den Winkeln und den Längsträgern verschraubt.
Um ein losrappeln der Schrauben zu verhindern, wurde jede Schraube mit flüssiger Schraubensicherung versehen.
Fummelig wurde das Einsetzen der Schrauben in die verschiebbaren Nutensteine. Hier würde ich beim nächsten Mal auch Hammermuttern verwenden!
Nun noch den Deckel der Klemmdose abschrauben, ein 17er Loch in die Klemmdose bohren, die Schnittstelle lackieren, eine Thorsmann-Tülle einziehen, das Kabel einführen, Deckel wieder aufschrauben, Kabel abisolieren und anschließen.
Fertig. Und es funktioniert hervorragend!
Die Fotos sind in der Gallery.

Jetzt ist der Abwassertank dran!

























28.07.2010, 18:20 transalp ist offline   Profil von transalp Füge transalp deiner Freunde-Liste hinzu Email an transalp senden
transalp
Chef-Tangoianer




Dabei seit: Mai 2007
Mitgliedsnr.: 605
Herkunft: Sauerland
Beiträge: 272
Themen-Starter
  AbwassertankAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von transalp suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Abwassertank.
Da wir die Dusche im S&F nicht nutzen, fallen bei uns erfahrungsgemäß in einer Woche lediglich 8 bis 10 Liter Grauwasser an. Auf Campingplätzen sorgte ein unterstellbarer Abwasserkanister für Hygiene. Er war unhandlich und auf Rastplätzen habe ich es das sperrige Teil geflissentlich ignoriert.
Ein fest installierter Tank mit Ablaufhahn (auf keinen Fall mit Schraubdeckel) und 20 bis 30 Liter Volumen musste her.
Kein aufwändiges, abnehmbares und somit teures Gerät. Eine Füllstandsanzeige benötige ich nicht, wenn der Tank voll ist, läuft er über. Das wird aber wohl kaum passieren, wenn ich jedes Mal beim verlassen eines Platzes Wasser in die entsprechenden Gullys lasse. Sollte es doch einmal vorkommen, bringe ich 1 oder 2mal 5 Liter mit einem Eimerchen zur Entsorgungsstelle.

2 VA Bleche, die zusammen mit den hinteren Kurbelstützen in das U-Profil der Längsträger geschraubt wurden (bitte keine neue Löcher in das Chassis bohren), nehmen die M6 VA-Gewindestangen, VA-Muttern und ein 2m langes, auf 1,27m gekürztes 150er KG Rohr mit den aufgeklebten Endkappen auf. 5 VA-Schlauchschellen setzen das Rohr fest (2 Stück hätten auch gereicht, aber so klappert nichts mehr). PVC-Kleber, 32mm PVC-Rohr und die entsprechenden Winkel- und T- Verbinder mit dem Kugelventil gab es günstig im Netz. Da das Kugelventil relativ schwergängig ist und die Gefahr besteht, das Rohrgebilde abzureißen, habe ich es mit einem Halter separat befestigt. Die alten Rohre mussten auch in der Höhe anders verlegt werden, darum habe ich aus Aluminiumblech neue Halter gemacht.
Die Materialkosten der kompletten Tankanlage beliefen sich auf ca. 45,--. Der Tank nimmt ca. 22l auf.
Wer ein größeres Volumen benötigt kann anstelle des 150er Rohres auch ein 200er Rohr nehmen und damit ein Fassungsvermögen von rd.40 Liter erreichen, das Rohr hat immer noch 40mm mehr Bodenfreiheit als der Reserveradträger. Es spricht auch nichts dagegen, 2 Rohre unterzubauen. Duschfans können dann 80 Liter Abwasser bunkern. Da die Last direkt vom Chassis aufgenommen wird, dürften auch keine Befestigungsprobleme entstehen.
Bilder sind in der Gallery.
Jetzt kümmere ich mich um unseren Urlaub.
Gruß
Hartmut















30.07.2010, 17:36 transalp ist offline   Profil von transalp Füge transalp deiner Freunde-Liste hinzu Email an transalp senden
[  «    1  2  3  4  5  6  ...    »  ]   « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Hits seit 26.01.03: 2248904 | Hits heute: 934 | Hits gestern: 3048

Letzte DB-Optimierung: 17.06.2019, 00:00 Uhr
Burning Board
© 2001-2002 WoltLab GbR

© 2003 | www.tango-forum.info Impressum Datenschutzerklärung
zuletzt geändert: 01. Dezember, 2004 23:25